Lernen für den Klimaschutz

Inzwischen ist das Lernen von zu Hause aus für die allermeisten Schülerinnen und Schüler zum Alltag geworden. Aber vieles bleibt dabei auf der Strecke: Welches Kind vermisst nicht seine Freunde, das Spielen in den Pausen oder die Sportstunden, bei denen man sich mal so richtig auspowern kann? Durch den Fernunterricht fallen auch Möglichkeiten für einen alternativen Unterricht weg, wie beispielsweise ein Besuch von externen Fachleuten, die spannende Themen im Gepäck haben und Abwechslung in den Unterricht bringen. Hierfür hat sich die Energieagentur Rems-Murr etwas einfallen lassen: Sie führt eines der allseits beliebten Schulprojekte „Energieexperten“ nun auch online für die Sekundarstufe I durch! 

Das Schulprojekt „Energieexperten“ ist für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse konzipiert. Dabei erfahren die Kinder Spannendes über Energie- und Stromsparen in ihrem Alltag als einen Beitrag zum Klimaschutz. Anhand von Strommessungen und einem kniffligen Stromspar-Quiz gehen die Schülerinnen und Schüler unnötigen Stromräubern auf die Spur und beschäftigen sich anschaulich mit den entstehenden Folgen für unser Klima. Ziel ist die Erarbeitung gemeinsamer Energie- und Stromspartipps, die die Schülerinnen und Schüler als „Energieexpertinnen“ und „Energieexperten“ in der Schule und auch in ihrem privaten Umfeld zukünftig anwenden sollen. 

„Normalerweise führen wir die Projekte in den Schulen durch, leider mussten coronabedingt die meisten der geplanten Projekte in diesem Schuljahr abgesagt werden. Deshalb haben wir unser Konzept für die 5. und 6. Klasse überarbeitet und können dieses nun auch digital unterrichten,“ freut sich Sabine Meurer, Leiterin der Schulprojekte bei der Energieagentur Rems-Murr. Damit die angehenden „Energieexpertinnen“ und „Energieexperten“ gleich zu Hause loslegen können, bringt die Energieagentur die nötigen Strom-Messgeräte vorab in die Schule. Die erste erfolgreiche Online-Energieexperten-Einheit fand am vergangenen Mittwoch statt: Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Rumold-Realschule in Kernen waren begeistert und freuen sich schon auf den zweiten Termin. 

Die Energieagentur Rems-Murr hat noch zahlreiche weitere freie Termine für interessierte Schulen. Die Teilnahme ist für alle Schulen kostenlos – das Projekt wird durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und durch den Rems-Murr-Kreis gefördert. Wir freuen uns über weitere Anmeldungen! Bei Fragen steht Ihnen Sabine Meurer per Telefon: 07151/975 173-11 oder per E-Mail: s.meurer@ea-rm.de zur Verfügung. 

Sabine Meurer erklärt den Schülerinnen und Schülern, wie sie ganz einfach zu echten Energieexperten werden. 

Bild: Energieagentur Rems-Murr gGmbH