Suchtprävention

Jedes Schuljahr werden an der Rumold-Realschule vier Schüler/innen der achten Klassen unter der Betreuung von Frau Ernst zu Schülermultiplikatoren zum Thema Suchtprävention ausgebildet. Auf einem dreitägigen Seminar lernen die Schüler/innen, wie eine Sucht entsteht, was die Hintergründe für eine Suchtentwicklung sein können und wie man sich selbst und Mitschüler/Freunde vor einer Suchtentstehung schützen kann. Diese Inhalte geben die vier Schülermultiplikatoren in Form eines selbst gestalteten Unterrichts an die beiden siebten Klassen weiter. Außerdem stehen die Multiplikatoren den Schüler/Innen der Schule als Ansprechpartner über das Schuljahr hinweg zur Verfügung, wenn sich jemand um einen Mitschüler/Freund Sorgen macht.

Ergänzt wird der Baustein der Schülermultiplikatoren in den Klassen 7 durch die Polizei, die ebenfalls die Themen Suchtmittel und Sucht zusammen mit den Schülern in zwei Unterrichtsstunden behandelt.